Haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihre Medientechnik zu leasen?

Der schnelle technologische Fortschritt lässt gerade Medientechnik schnell veralten und zwingt Unternehmen, hohe Summen in die medientechnischen Anlagen zu investieren.

Eine überzeugende Alternative, die die technologische Flexibilität sichert und die finanziellen Ressourcen schont, ist das Leasing medientechnischer Anlagen.

Beratungskompetenz und maßgeschneiderte Leasingmodelle für den Mittelstand – mit unserem Partner Columbus Leasing

Der Finanzdienstleister Columbus Leasing verfügt über langjährige Erfahrung beim Leasing von Medientechnik.

Im Zentrum des Beratungsansatzes von Columbus Leasing stehen die aktuellen Kundenbedürfnisse, aber auch künftige Unternehmens- und Marktentwicklungen.

Warum Leasing?

Aktuelle Technik

Ein wesentlicher Vorteil einer Leasingfinanzierung von Medientechnik besteht in dem bei technologischen Weiterentwicklungen jederzeit möglichen Austausch in die modernste Technologie.

Mehr Flexibilität

Die Leasingverträge lassen eine Erweiterung der medientechnischen Anlagen zu, wenn sich der Bedarf eines Unternehmens z. B. aufgrund des Unternehmenswachstums verändert.

Sofortige Betriebsausgabe

Im Rahmen einer Leasingfinanzierung  können die monatlichen Leasingraten sofort als Betriebsausgaben verbucht werden.

Mehr Liquidität

Während bei einem Kauf medientechnischer Anlagen erhebliche Kapitalbeträge gebunden werden, schont das Medientechnik-Leasing die Liquidität von Unternehmen.

Besseres Rating

Leasinggüter verbleiben im Eigentum des Leasinggebers und führen daher nicht zu einer Verringerung der Eigenkapitalquote des Unternehmens. Eine gute Eigenkapitalquote wirkt sich wiederum positiv auf das von Banken ermittelte Rating aus.

Individuell

Leasingraten und Vertragslaufzeit werden an individuelle Bedürfnisse angepasst.

Leasing-Beispiele