In Bad Rappenau an der A6 entstand das weltweit erste Lifestyle-Museum für Bademode. Über 1.000 Exponate, darunter der erste Bikini von Reard und ein weiterer von Marylin Monroe sind Teil der einzigartigen Ausstellung.

AUFGABE
Unsere Aufgabe war es, die Geschichte des Bikini multimedial in einer Zeitreise rund um den Globus darzustellen. Über verschiedene Stationen können sich die Besucher mit unterschiedlichsten Video- und Audiomaterialien über die Geschichte des Bikinis informieren. In einer immer wieder stattfindenden, speziell inszenierten „Reard-Show“ wird die Geschichtes des Bikinis und dessen Erfinders erzählt. In dieser Show werden fünf Projektionsflächen mit drei Laserprojektoren bespielt und über ein spezielles Showcontrol-System entsprechende Lichteffekte und Audio synchron eingespielt.

An Maltischen, die mit Touchdisplays ausgestattet sind, können die Besucher selbst künstlerisch aktiv werden und Bikinis kolorieren.

Das ganze Museum kann ganz einfach über ein Touchpanel gestartet und am Abend ausgeschalten werden.

Zusätzlich haben wir eine Videoüberwachungsanlage installiert, welche die seltenen und großteils einzigartigen Ausstellungsstücke überwacht.

 

LÖSUNG
Alle Displays im Museum werden über Player von Brightsign angesteuert. Damit ist es sehr einfach möglich, die Inhalte zu verändern oder anzupassen.

In der Reard-Show ist das Pixera Show-Control System von Stumpfl im Einsatz, das die Videozuspielung für die Epson Laserprojektoren und die Audiozuspielung für das Bose-Soundsystem übernimmt. Zusätzlich wird über das System das Showlicht per DMX angesteuert. Die Show startet jede Stunde und wird vom Crestron Steuerungssystem angesteuert. Über das Crestron Touchpanel kann das komplette Museum gesteuert werden. Die Anbindung zu Licht und geschalteten Steckdosen läuft über EIB.

Die Videoüberwachung erfolgt über AXIS Domekameras, die teilweise in die Stromschienen montiert wurden.